Mit 3 das erste Mal Traktor gefahren.

Mit 5 das erste Mal Trauben gelesen.

Mit 6 das erste Mal Wein probiert, ein Schock fürs Leben.

Mit 10 das erste Mal  beim Lesen in den Finger geschnitten, seitdem nie wieder passiert.

Mit 14 das erste Mal eine Weinprobe moderiert: "ich darf nicht aber ich glaube er schmeckt"

Mit 16 das erste Mal mitprobieren dürfen.

Mit 18 das erste Mal über den Glasrand geschaut.

Mit 21 das erste Mal in New York Rheinhessen vermisst.

Mit 24 in London das erste Mal auf Cider umgestiegen.

Mit 25 zum Riesling zurückgekehrt.

Und nun endlich den ersten eigenen hervorgebracht.

 

Mein Opa heisst Fritz, wie ich.

Also mach ich es Euch einfach, ich bin der Sohn.


Riesling sollte es sein.

Ausgesucht wurde einer unserer ältesten Weinberge im "Ardigt".

Angelegt wurde er 1989 mit dem Spaten und den Händen, schon damals hat er alles abverlangt.

Ein Weinberg am Hang, mit engen Zeilen und störrigen, alten Reben, trotzdem noch jugendlich frisch mit Ende 20.

Durch Pflege und Sorgfalt sowie nötige Geduld ist dort nun ein besonderer Riesling entstanden, mit angenehmer Säure und einer Fülle an Frucht und Aromen.

Trinkbar zu jedem Anlass, ob zum Essen, zur Party oder zum Genuss in aller Ruhe, auch für Riesling-Skeptiker.

Wichtig ist, dass der eigene Geschmack entscheidet.

 

Warum also Riesling?

Riesling ist Deutscher Wein.

Riesling ist Rheinhessen.

Riesling ist einfach der König der Rebsorten.

So will er auch behandelt werden, eine Königsdisziplin für den Winzer.

Man sagt, man wächst mit seinen Rieslingen,

lernt mit jedem Jahrgang diese Sorte besser kennen und umso mehr lieben.

 

 

 


Jetzt unverbindlich anfordern

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.